Vegane Ernährung 2023: Wie gelingt eine optimale Nährstoffzufuhr?

Online

Ziel: Die aktuelle Forschungslage zeigt: Eine rein pflanzliche Ernährung kann das Risiko für verschiedene ernährungsassoziierte Krankheiten senken und bietet auch therapeutisches Potenzial. Voraussetzung dafür ist, dass die vegane Ernährung gut geplant und vollwertig durchgeführt wird. Insbesondere muss auf die ausreichende Zufuhr kritischer Nährstoffe geachtet werden. Neue Studien zeigen, dass Veganer*innen inzwischen vieles besser umsetzen als in der Vergangenheit, doch es gibt weiter Optimierungsbedarf. Welche pflanzlichen Lebensmittel sind dafür wichtig? Sind pflanzliche Milch- und Fleischalternativen sinnvoll? Wie kann die Bioverfügbarkeit kritischer Nährstoffe verbessert werden und welche Nährstoffe müssen supplementiert werden? In diesem Seminar erfahren Sie in Theorie und Praxis, wie eine gesundheitsfördernde rein pflanzliche Ernährung umgesetzt werden kann. Zielgruppe: Dieses Seminar wendet sich an Ernährungstberaterinnen wie z.B. Diätassistent*innen, Oecotropholog*innen, Ernährungsmediziner*innen und Interessierte aus anderen Bereichen, die Veganer*innen unterstützen möchten, sich ausgewogen zu ernähren. Inhalt: “Vegane Ernährung” Präventive und therapeutische Aspekte veganer Ernährung Schwerpunkt: kritische Nährstoffe in Theorie und Praxis Praxiseinheit: Gemeinsames Online-Kochen Theorie und Praxis der Gießener veganen Lebenmittelpyramide Erstellen von veganen Tagesplänen für verschiedene Zielgruppen   Anerkannt für das Zertifikat Ernährungsberater*in: Unsere Seminare erfüllen die Kriterien der Fachverbände wie VDOE, VDD, VFED, DGE , QUETHEB, UGB und SVDE. Dieses Seminar hat 8 UE à 45 Minuten. Seminargebühr: 239,- Euro, 10% […]

IFPE-Akademie: „Milch- und Käsealternativen: gesundheitliche Aspekte“

Online

Inhalte • Nährstoffprofile von pflanzlichen Milch- und Milchproduktalternativen sowie Kuhmilch und Kuhmilchprodukten im Vergleich • Potentieller Gesundheitsnutzen von pflanzlichen Milch- und Milchproduktalternativen • Ökologische Bewertung von pflanzlichen Milch- und Milchproduktalternativen     Marktanteile und Konsum von pflanzlichen Milch- und Milchproduktalternativen nehmen stetig zu. Für Fachkräfte wird eine wissenschaftliche Bewertung dieser Produkte immer wichtiger. Doch sind pflanzliche Milchalternativen „gesünder“ als Kuhmilchprodukte? Kann beim Verzicht auf Kuhmilch und Kuhmilchprodukte eine ausreichende Nährstoffversorgung gewährleistet werden? Sind die Produkte zu stark verarbeitet? Und welchen ökologischen Fußabdruck haben Soja-, Hafer-, Mandeldrink & Co? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Fortbildung diskutiert und beantwortet werden. Referent Dr. Markus Keller ist Ernährungswissenschaftler und Leiter des gemeinnützigen Forschungsinstituts für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE). Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit sind die Themen Vegetarismus/Veganismus, alternative Ernährungsformen sowie nachhaltige Ernährung. Er ist Co-Autor des Standardwerkes „Vegetarische und vegane Ernährung“ (4. Aufl. 2020) sowie des Bestsellers „Öfter mal die Sau rauslassen“ (2022). Zahlreiche weitere Fachpublikationen. Außerdem ist er an der Leitung verschiedener nationaler und internationaler Forschungsprojekte (z. B. VeChi-Youth-Studie, PREGGIE-Studie, VeganScreener) beteiligt. IFPE-Akademie Die IFPE-Akademie bietet Fortbildungen zu aktuellen Themen der pflanzenbasierten Ernährung. Das Angebot richtet sich an Fachpublikum aus den Bereichen Ernährung und Gesundheit. Eine Anerkennung (Fortbildungspunkte) der IFPE-Seminare bei Ernährungsfachgesellschaften […]

Expertenseminar: Vegane Vollwert-Ernährung

Online

Interaktives Online-Seminar – letztmals im Programm In diesem interaktiven Online-Seminar erhalten Sie spezifische Fachkenntnisse zur veganen Ernährung, um fundiert zu beraten. Wie sieht die aktuelle Studienlage aus? Welche Empfehlungen können auf Grundlage der Vollwert-Ernährung gegeben werden? Wie kann die Versorgung mit kritischen Nährstoffen durch pfanzliche Lebensmittel umgesetzt werden? Welche „veganen Lebensmittel“ gibt es überhaupt und wie sind sie zu bewerten? Ernährungsfachkräfte erhalten einen umfangreichen Überblick über die aktuelle Studienlage zu veganer Ernährung verschiedener Bevölkerungsgruppen sowie Fachwissen zur Umsetzung einer bedarfsdeckenden veganen Vollwert-Ernährung in verschiedenen Lebensphasen. Auch die empfehlenswerten medizinischen Kontrollen in Bezug auf die Blutparameter kritischer Vitamine und Mineralstoffe stehen auf dem Programm. Berufich qualifizierte Ernährungsfachkräfte vertiefen ihr Fachwissen in veganer Vollwert-Ernährung und sind in der Lage, Ratsuchende individuell und spezifisch für ihre jeweilige Lebenssituation zu beraten. Inhalte: Theorie - Motive und Grundlagen veganer Ernährung - Vegan für Schwangere, Stillende, Säuglinge, Kleinkinder, Jugendliche, Berufstätige - Kritische Nährstoffe: Bedarfsdeckung, sinnvolle Supplementierung und empfehlenswerte Blutuntersuchungen in den verschiedenen Lebensphasen - Präventive und therapeutische Aspekte - Kommunikation zwischen KlientIn, BeraterIn, MedizinerIn   Inhalte: Praxis - Praktische Umsetzung einer veganen Vollwert-Ernährung - Bewertung veganer Alternativprodukte - Vegane „Tauschbörse“: Tierische Lebensmittel lecker ersetzen Leitung: Oec. troph. Edith Gätjen Systemische Familientherapeutin und Supervisorin Dr. oec. troph. […]

Vegane Ernährung von Risikogruppen – Schwangere, Stillende, Kinder und Jugendliche vegan gut versorgt

Online

Ziel: Die Zahl der Veganer*innen in Deutschland steigt kontinuierlich an, besonders in der Gruppe der jungen Frauen. Entsprechend möchten sie sich auch während einer Schwangerschaft und Stillzeit vegan ernähren und diese Ernährungsform anschließend an ihre Kinder weitergeben. Dies erfordert eine besonders sorgfältige Planung der Ernährung, da in diesen kritischen Lebensphasen sowohl ein erhöhter Nährstoffbedarf als auch besondere Nährstoffanforderungen bestehen. Trotz weiterhin unbefriedigender Studienlage gibt es doch einige aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse.Folgende Fragen werden im Seminar beantwortet: Auf welche kritischen Nährstoffe muss besonders geachtet werden? Wie kann die Nährstoffversorgung in diesen Lebensphasen auch mit veganer Ernährung sichergestellt werden? Welche Supplementierungen sind notwendig?In diesem Seminar erfahren Sie in Theorie und Praxis, wie eine vollwertige rein pflanzliche Ernährung für Schwangere, Stillende, Kinder und Jugendliche umgesetzt werden kann. Zielgruppe: Das Seminar wendet sich an Ernährungsfachkräfte wie z. B. Diätassistent*innen, Oecotropholog*innen, Ernährungsmediziner*innen und Interessierte aus anderen Bereichen, die Veganer*innen unterstützen möchten, sich vollwertig und abwechslungsreich zu ernähren. Inhalt “Vegane Ernährung von Risikogruppen”: • Besondere Nährstoffanforderungen in Schwangerschaft, Stillzeit und Kindheit• Schwerpunkt: Kritische Nährstoffe in Theorie und Praxis• Praxiseinheit: Gemeinsames Online-Kochen• Ernährungs- und Lebensmittelempfehlungen für vegan lebende Schwangere, Stillende und Kinder (u. a. Lebensmittelpyramide)• Erstellen von veganen Tagesplänen für verschiedene Zielgruppen Anerkannt für das Zertifikat Ernährungsberater*in: Unsere […]

Kritische Nährstoffe bei veganer Ernährung: Alte Bekannte und neue Verdächtige

Baden-Baden

Als Teil des Fachkongresses Ernährung, Nährstoffe, Prävention im Rahmen der 56. Medizinischen Woche Baden-Baden (01.-05. November 2023) findet die GVF Fortbildungsveranstaltung 2023 "Nährstoffversorgung bei einer fleischlosen alternativen Ernährung - häufig wird die Empfehlung nicht erreicht" am 05. November statt. Verschiedene Referenten geben einen Überblick über die aktuelle Studienlage zu kritischen Nährstoffen. Dr. Markus Keller hält am 05. November von 15:15 bis 16:00 Uhr einen Vortrag zum Thema "Kritische Nährstoffe bei veganer Ernährung: Alte Bekannte und neue Verdächtige". Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

IFPE-Akademie: „Jod und Selen – nur bei Veganer*innen kritisch?“

Online

Inhalte • Funktion und Vorkommen von Jod und Selen • Bedarf, Mangel und Prävention • Versorgung mit Jod und Selen bei verschiedenen Ernährungsweisen (Mischkost, vegetarisch, vegan) • Praktische Tipps zur Bedarfsdeckung   Jod und Selen zählen zu den kritischen Nährstoffen bei pflanzenbasierter Ernährung. Doch nicht nur Vegetarier*innen und Veganer*innen sind häufig schlecht mit den beiden Spurenelementen versorgt. Wozu benötigen wir Jod und Selen im Organismus? Welche (pflanzlichen) Lebensmittel können zur Nährstoffdeckung beitragen? Sind Paranüsse die beste Selen-Quelle? Oder sollten wir alle Jod und Selen supplementieren? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Fortbildung diskutiert und beantwortet werden. Referent: Dr. Markus Keller ist Ernährungswissenschaftler und Leiter des gemeinnützigen Forschungsinstituts für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE). Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit sind die Themen Vegetarismus/Veganismus, alternative Ernährungsformen sowie nachhaltige Ernährung. Er ist Co-Autor des Standardwerkes „Vegetarische und vegane Ernährung“ (4. Aufl. 2020) sowie des Bestsellers „Öfter mal die Sau rauslassen“ (2022). Zahlreiche weitere Fachpublikationen. Außerdem ist er an der Leitung verschiedener nationaler und internationaler Forschungsprojekte (z. B. VeChi-Youth-Studie, PREGGIE-Studie, VeganScreener) beteiligt. IFPE-Akademie Die IFPE-Akademie bietet Fortbildungen zu aktuellen Themen der pflanzenbasierten Ernährung. Das Angebot richtet sich an Fachpublikum aus den Bereichen Ernährung und Gesundheit. Eine Anerkennung (Fortbildungspunkte) der IFPE-Seminare bei Ernährungsfachgesellschaften (z.B. DGE, UGB, […]

Plant-based meat alternatives: killer foods or healthy products?

BIOFACH 2024 Erlebniswelt VEGAN I Halle 4A-100, Nürnberg

Talk at the BIOFACH 2024 Either you love them or you hate them: meat alternatives are hotly debated. While some consider these products as necessary or helpful on our way into a plant-based future, others reject them due to dubious ingredients. But are all meat alternatives created equal? And what do we know about the health effects of these products? This talk aims to anwser these questions on the basis of the current evidence. 14.02.2024, 11:00 am, Halle 4A-100 I Erlebniswelt VEGAN Referenten Melissa Buchholz, Ökotrophologin Dr. Markus Keller, Ernährungswissenschaftler und Geschäftsführer des Forschungsinstituts für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE) gGmbH Vortrag auf der BIOFACH 2024 in Nürnberg

Pflanzenbasierte Fleischalternativen

BIOFACH 2024 Erlebniswelt VEGAN I Halle 4A-100, Nürnberg

"Das ist doch nur Chemie!", "Fleischalternativen retten auch nicht den Planeten!", "Warum müssen eure Alternativen aussehen wie das Fleischoriginal?" - Sätze, die beim Thema Fleischalternativen häufig fallen. Doch wie 'ungesund' sind die Alternativen tatsächlich, sind sie nicht doch besser für die Umwelt und welchen Herausforderungen müssen sich Hersteller und Handel jetzt stellen? Prof. Dr. Jan Wirsam (HTW Berlin), Dr. Markus Keller (IFPE) und Oliver Frehse (Topas) unterhalten sich über die Vor- und Nachteile sowie die Zukunft der veganen Bratwurst und Co. 14.02.2024, 11:45 Uhr, Erlebniswelt VEGAN I Halle 4A-100 Referenten: Melissa Buchholz, Ökotrophologin, BLQ GmbH Oliver Frehse, Leiter Marketing & Kommunikation, Topas GmbH - wheaty Prof. Dr. Jan Wirsam, Hochschullehrer im Fachbereich Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Dr. Markus Keller, Ernährungswissenschaftler und Geschäftsführer Forschungsinstitut für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE) gGmbH Programm der BIOFACH 2024 in Nürnberg

Veggie Nezwerktreffen von AK Veggie AÖL und VegOrganic

BIOFACH 2024 Erlebniswelt VEGAN I Halle 4A-100, Nürnberg

Der VegOrganic und der Arbeitskreis Veggie des AöL e.V. stellen sich vor und bieten Mitglieder und Interessierten eine Plattform zum Kennenlernen und zum Austausch rund um das Thema pflanzliche Ernährung in Bioqualität. Nach kurzen Impulsen zum Stand der Forschung und zum Markt möchten wir gerne mit dem Publikum über eine gemeinsame Vision einer zukunftsfähigen Ernährung diskutieren. Das Publikum ist eingeladen sich im regen Austausch kennenzulernen. Mit neugewonnenen Kontakten möchten wir anschließend in den Abend entlassen. 14.02.2024, 17:00 Uhr, Erlebniswelt VEGAN I Halle 4A-100 Referenten Matthias Beuger, Referent Politik, Ernährung und Nachhaltigkeit, Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e.V. Oliver Frehse, Leiter Marketing & Kommunikation, Topas GmbH - wheaty Dr. Markus Keller, Ernährungswissenschaftler und Geschäftsführer des Forschungsinstitut für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE) gGmbH Programm der BIOFACH 2024 in Nürnberg

Mit Kindern vegan essen

Online

Vorstellung der Vechi- und Vechi-Youth-Studie Vergleich der Risikonährstoffe und Entwicklung in veganer, vegetarischer und omnivorer Ernährungsweise Erläuterung des Essverhaltens von Kindern Praktische Tipps für die Umsetzung ca. 75 Minuten Die Aufzeichnung können Sie hier erwerben

Vegan in Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost – Mutter und Kind gut versorgt

Online

Hier geht's zur Anmeldung Inhalte Besondere Ernährungserfordernisse in Schwangerschaft und Stillzeit sowie der Beikost Kritische Nährstoffe in der veganen Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost Praktische Umsetzung einer vollwertigen veganen Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost Viele junge Frauen, die sich für eine vegane Ernährung entschieden haben, möchten sich auch während einer Schwangerschaft sowie in der Stillzeit vegan ernähren. Während dieser sensiblen Lebensphasen bestehen jedoch besondere Ernährungsbedürfnisse, meist aufgrund eines erhöhten Nährstoffbedarfs. Auch eine vegane Beikost stellt eine besondere Herausforderung dar. Das Online-Seminar zeigt auf, wie die Studienlage zu veganer Schwangerschaft und Stillzeit zu bewerten ist, auf welche kritischen Nährstoffe besonders geachtet werden muss und wie die praktische Umsetzung einer veganen Vollwert-Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und der Beikost gelingt. Referenten Dr. Markus Keller ist Ernährungswissenschaftler und Leiter des gemeinnützigen Forschungsinstituts für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE). Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit sind die Themen Vegetarismus/Veganismus, alternative Ernährungsformen sowie nachhaltige Ernährung. Er ist Lehrbeauftragter an der Wilhelm Büchner Hochschule sowie Co-Autor des Standardwerkes „Vegetarische und vegane Ernährung“ (4. Aufl. 2020). Außerdem ist er an der Leitung zahlreicher Forschungsprojekte, wie der VeChi-Diet- und VeChi-Youth-Studie, der PREGGIE-Studie oder dem VEGANScreener-Projekt, beteiligt. Oec. troph. Edith Gätjen ist Leiterin der Ausbildung „Stillberaterin in der Klinik“ und in der Aus- und Fortbildung für […]

Vegane Sporternährung in Theorie und Praxis

Hier geht's zur Anmeldung Inhalte: Bedeutung und Ziele der Sporternährung Potenziell kritische Nährstoffe bei veganer Sporternährung Bedeutung von Nahrungsergänzungsmitteln und ergogenen Substanzen Aktuelle Studienlage zu veganer Sporternährung Vegane Sporternährung in der Praxis Das Interesse an veganer Ernährung wächst stetig und auch viele Sportlerinnen und Sportler wollen sich vegan ernähren. Fachkräfte sind daher zunehmend gefragt, auch in diesem Bereich kompetent beraten zu können. Das Online-Seminar beinhaltet allgemeine Grundlagen zur Sporternährung sowie die speziellen Bedürfnisse von Sportlerinnen und Sportlern, die sich vegan ernähren. Dabei wird besonders auf potenziell kritische Nährstoffe einer veganen Sporternährung und deren Bedeutung für Sportlerinnen und Sportler eingegangen. Ebenso wird die Bedeutung und Sinnhaftigkeit von Nahrungsergänzungsmitteln und ergogenen Substanzen vermittelt. Referentin Dr. Josefine Nebl ist Ernährungswissenschaftlerin, zertifizierte Ernährungsberaterin (UGB) und freie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE). Während Ihrer Promotion setzte sie sich intensiv mit veganer Ernährung im Sport auseinander und wirkte an der Konzeptionierung, Auswertung und Publikation der VegInSoc-Studie mit. Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen zu veganer Sporternährung. IFPE-Akademie Die IFPE-Akademie bietet Fortbildungen zu aktuellen Themen rund um die pflanzenbasierte Ernährung. Das Angebot richtet sich an Fachpublikum aus den Bereichen Ernährung und Gesundheit. Eine Anerkennung (Fortbildungspunkte) der IFPE-Seminare bei Ernährungsfachgesellschaften ist grundsätzlich möglich. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine […]