Dr. Stine Weder, Mitarbeiterin des IFPE, erhielt soeben den Alpro Foundation Award 2021 für die beste wissenschaftliche Publikation auf dem Gebiet der pflanzenbasierten Ernährung. Untersucht wurde dabei die Zufuhr von Mikronährstoffen und Fettsäuren von vegetarischen, veganen und alles essenden (omnivoren) Kindern. Als Ergebnisse der Studie wurden beschrieben, dass die vegetarische und vegane Kinderernährung den Großteil des Nährstoffbedarfs erfüllten, wobei 97 % der vegan ernährten Kinder, >50 % der vegetarisch ernährten Kinder und ca. 40 % der omnivor ernährten Nahrungsergänzungsmittel einnahmen. Die größte Mikronährstoffzufuhr wurde in den Gruppen der veganen und vegetarischen Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern erfasst.

Die Supplementierung kritischer Nährstoffe wie Vitamin D und Jod ist für alle Säuglinge und Kleinkindern unabhängig von der Ernährungsweise sinnvoll. Bei einer veganen oder vegetarischen Ernährung sollte zusätzlich eine Supplementierung mit Vitamin B12 erfolgen. Spezielle Aufmerksamkeit sollte in der vegetarischen und veganen Ernährung zudem auf Vitamin B2 sowie Kalzium und das Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren gelegt werden. Bei der Ernährung von Mischköstlern sollte auf einen ausreichenden Verzehr pflanzlicher Lebensmittel, eine höhere Zufuhr von einfach und mehrfach ungesättigter Fettsäuren sowie eine begrenzte Zufuhr gesättigter Fettsäuren geachtet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Forschungsinstitut für pflanzenbasierte Ernährung

Am Lohacker 2
35444 Biebertal/Gießen
+ 49 (0) 6409 - 3374 777
kontakt(at)ifpe-giessen.de