Ist Essen noch Privatsache? Ökologische Auswirkungen verschiedener Ernährungsstile – Online Kurs an der Münchener Volkshochschule

Der westliche Ernährungsstil mit dem Verzehr tierischer Produkte und hochverarbeiteter Lebensmittel verbraucht Ressourcen, Land und Wasser. Während immer mehr chronische, ernährungsassoziierte Krankheiten auftreten – hungert weltweit etwa eine Milliarde Menschen. . Inwiefern sind vegetarische und vegane Ernährungsformen die Lösung für die genannten Probleme? Oder stirbt der Regenwald für „Sojafleisch?“

Diese und weitere spannende Fragen werden in dem gebührenfreien Online-Kurs „Ist Essen noch Privatsache? Ökologische Auswirkungen verschiedener Ernährungsstile“ von Dr. Markus Keller an der Volkshochschule München geklärt.

Das Event findet am 25.20.2021 von 19:00 – 20:30 Uhr online statt. Die Teilnehmeranzahl ist auf 100 Plätze limitiert.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier geht’s zum Event.

Dr. Markus Keller ist Ernährungswissenschaftler sowie Gründer und Leiter des Forschungsinstituts für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE). Er ist an zahlreichen Forschungsprojekten und Publikationen zu veganer, vegetarischer und nachhaltiger Ernährung beteiligt

Forschungsinstitut für pflanzenbasierte Ernährung

Am Lohacker 2
35444 Biebertal/Gießen
+ 49 (0) 6409 - 3374 777
kontakt(at)ifpe-giessen.de